In dieser Nacht kommt der Nikolaus!

Standard

Viele Kinder werden heute wieder fleißig ihre Schuhe und Stiefel putzen, damit diese auch reichlich vom Nikolaus gefüllt werden.

Dieser Brauch, dass über Nacht die Schuhe gefüllt werden, basiert übrigens auf einer Legende.

Die besagt, dass drei Jungfrauen nachts vom heiligen Nikolaus beschenkt wurden.
Es wurde nicht überliefert mit was der heilige Nikolaus sie beglückt hat … 😉

Nikolaus ist nicht nur eine deutsche Angelegenheit. Auch in anderen Ländern wird er gefeiert.

In den Niederlanden kommt Sinterklaas. Dort ist das Nikolausfest vergleichbar mit unserem Weihnachtsfest, denn die Kinder werden an diesem Tag reich beschenkt.

Um in den Genuss von mehr Süßigkeiten zu kommen, hatte ich einmal zwei Paar Wintertstiefel, ein Paar Gummistiefel und ein Paar Halbschuhe geputzt und aufgestellt. Am liebsten hätte ich noch die Stiefel meiner Mutter genommen, doch sie hatte es mir untersagt.

Dennoch war am nächsten Morgen die Überraschung groß.

Alle Stiefel waren prall gefüllt, die Süßigkeit quollen über und lagen bereits neben den Schuhwerk auf der Fensterbank.

Meine Augen leuchteten vor Glück.

Dann … als ich die Stiefel von der Fensterbank nahm, wunderte ich mich, dass sie so leicht waren.

Den Grund hatte ich schnell herausgefunden: St. Nikolaus hatte mir unten Zeitungspapier reingestopft und die Süßigkeiten nur oben drauf verteilt.

Also, liebe Kinder, sofern ihr nicht den niederländischen Brauch pflegt und ihr glaubt, ihr könnt den Nikolaus um mehr Geschenke erleichtern, so sei euch gesagt: es funktioniert nicht!

Bleibt bescheiden.

Dann ist die Enttäuschung nicht so groß.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Nikolaus!

Eure
Maren

Advertisements

Frohes Osterfest

Standard

Ostern.

Wie ist man eigentlich auf den Begriff „Ostern“ gekommen?

Diese Frage sprang mich kürzlich an und ließ mich einfach nicht mehr los.
Also startete ich meine Recherchen und bin auf ganz interessante Thesen gestoßen.

„Ostern“ feiert man bereits seit dem neuen Testament. Im christlichen Glauben zelebriert man die Auferstehung Jesu Christi.
Jedoch bezeichnete man damals diese Zeit als ‚Pessach-Woche‘, die zum wichtigsten Fest des Judentums gehört.

Aber woher kommt eigentlich das deutsche Wort Ostern?
Bei meinen Recherchen bin ich auf kein eindeutiges Ergebnis gestoßen.

Eine Erklärung ist, dass Ostern  mit der Himmelsrichtung Osten zutun hat und von dem englischen Wort ‚Easter‘ abgeleitet wurde. Diese Erklärung ist für mich jedoch nicht schlüssig.

Da halte ich es schon wahrscheinlicher, wenn wir die alten Germanen zu Rate ziehen, die der Göttin Ostara huldigten.
Ostara ist die Göttin des Frühlings. Sie ist für fruchtbare Erde sowie die Liebe verantwortlich.

Ostara

Foto: Wikipedia

Durch philologische Vergleiche wurde sie von Jacob Grimm (1785-1863) ‚gefördert‘, dessen Ostara in der Romantik große Zustimmung fand, sodass sie für die Osterbräuche herhalten musste. Zwar ist dies in der Fachwissenschaft umstritten, was jedoch eher mit der Namensform zusammenhängt, als mit dem Kult.

Weshalb man zu Ostern einen Rammler dazu verdonnert hat, bunt bemalte Ostereier zu verstecken – nun, dazu konnte ich keine vertrauenswürdigen Informationen während meiner Suche finden.

Vielleicht hast Du ja noch eine besser Erklärung für mich?
Ganz egal wie und woran Du glaubst, ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein paar schöne Tage und ein frohes Osterfest!

Maren G. Bergmann

 

Fröhliche Weihnachten

Standard
Heute werden die letzten Geschenke noch eingapackt, die allerletzte „geheime“ Zutat für den Weihnachtlichen Nachtisch hinzugefügt, herausgeputzt und auf den Familienchauffeur gewartet.
Weihnachten wird im Kreis der Lieben gefeiert.
Ich wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, den Kindern einen fleißigen Weihnachtsmann und den Erwachsenen ein paar wundervolle Tage in Harmonie.
Maren G. Bergmann

Frohe Weihnachten !

Standard
Wenn es an der Tür klopft, öffne sie mit Bedacht.
Sollten dich Herr Stress, oder Frau Unmut mit ihrer Tochter Nörgeline besuchen wollen, weise sie ab.
Sie werden hartnäckig sein und sich kaum wegschicken lassen. Immer wieder werden sie versuchen, sich dir aufzudrängen.
Keine Panik!
Winke danbar ab und schließe einfach die Tür.
Du wirst sehen, dann wirst du ein wunderschönes Weihnachtsfest mit deinen Lieben verbringen.
In diesem Sinne, wünsche ich dir ein schönes Weihnachtsfest.
Maren G. Bergmann