Buchexpedition zu „Fated Shadow – Die Jagd“

Standard

Was ist eine Buchexpedition?

Es ist eine tolle Möglichkeit, etwas mehr über ein spezielles Buch, dessen Inhalt und dessen AutorIn zu erfahren.

Hauptsächlich werden diese Art „Expeditionen“ – auch Blogtour genannt – von Bloggern veranstaltet. Sie nehmen sich ein Buch so richtig zur Brust und testen es auf Herz und Nieren. Dabei suchen sie sich Themen heraus, die den Leser interessieren und durchleuchten das Buch auf eine Weise, wie man es als Leser nie machen würde.
Der Leser erhält so Informationen außer der Reihe.

Ab morgen, dem 7.11.2016 startet eine Reise dieser besonderen Art.

Dann nämlich beginnt die Buchexpedition zum Urban-Fantasy-Roman

Fated Shadow – Die Jagd von Kim Rylee.

Fated Shadow Cover

Auf ihren Blog findest du alle nötigen Hinweise und Links, die dich auf diese Expedition mitnehmen werden.
Zusätzlich winken den Teilnehmern noch Gewinne. Die werden meistens am Ende der Tour verlost.
Was man genau dafür machen muss, wird auf den einzelnen Blogs genauer erklärt.

Es lohnt sich also, mal bei den Bloggern vorbeizuschauen!

Eure
Maren

 

Lesermeinungen

Standard

Ich freue mich immer, wenn mir Leser ihre Meinung mitteilen. Egal ob positiv oder negativ. Alles bringt einen Autor weiter, bestärkt ihn oder weist ihn darauf hin, woran er noch zu arbeiten hat.

Natürlich bade ich lieber in positiven Beurteilungen. Wer tut das nicht?
Das ist Balsam für die Seele.

Auch zu meiner Anthologie gab es Lesermeinungen zu den einzelnen Geschichten, die ich hier einmal präsentieren möchte.

Der Abschiedsbrief

  • Oh, welch schauerliches Vergnügen, dieser Dame bei der Arbeit zuzuschauen, zumal nicht nur die, sondern auch das Publikum meist großen Gefallen an ihrem orgastischen Tun hatte. Grauenhaft und barbarisch? Die Ärmste – nur weil sich der Geschmack, den sie so liebte, veränderte, muss sie gehen. Die Welt ist ungerecht! Fürwahr!
    LG Gitta
  • Sie hat viele Berühmtheiten getroffen. Einschneidende Maßnahmen hat sie ermöglicht.
  • Raffiniert gewählte Worte – von scharfem Verstand geschrieben.

 

Wie machen es die Spione nur?

  • Tolle Werbung für die Vorsorge. Und wieder mit Deinen goldigen Schlenkern in der Geschichte. Dankeschön !
    LGPfeiffer
  • Klasse geschriebene und spannende Geschichte. Am Anfang weiß der Leser nicht, was passiert sein könnte. Irgendwie ist alles unheimlich.
  • Bei dem Titel hätte ich nicht gedacht, dass die Geschichte so eine Wendung nehmen würde. Aber diese war gut eingebaut. Mir gefällt es, dass man erst zum Schluss richtig versteht, worum es eigentlich geht. Alles in allem ist diese Kurzgeschichte gut gelungen.

 

Die Fremde im Badezimmer

  • Großartig, Respekt, Bewunderung und Herzlichen Dank für´s Lesenmöglichmachen!!!
    LG Pfeiffer
  • irre – spannend und sehr unheimlich..gefangen im eigenen Körper der nun leblos zu Boden gleitet im Nichtmehrsein….
    gut geschrieben..dieser kleine Thriller!
  • Hui, sehr schön geschrieben! Hat mir echt gefallen, dein kleiner Thriller 😉 GLG
  • na, nun bin ich gespannt, wie mein Tag verläuft – vielleicht hätte ich es nicht v o r dem Frühstück lesen sollen?
    gruseldusel….
    LG Gitta
  • Interessant … Und gut geschrieben. Alltägliches, das aus den Fugen geraten ist … Oder auch umgekehrt – wie man’s nimmt …
    Liebe Grüße
    Rosa
  • Eine virtuelle Welt im Spiegel von wo auch immer . ihrgendwie gruselig. ..aber gut.

 

Übertragene Lebenszeit

  • Nun frage ich mich, welche Hölle ist denn nun schlimmer? Gute Geschichte.
    Liebe Grüße Dora
  • Tja der kleine Beigeschmack bleibt .Ironie des Schicksals.
  • So ein „Beschiss“ – war wohl nix mit der freien Wahl – spannendes Thema, finde ich und gerade, dass Du es offen gelassen hast, ist gut, weil es die Spannung erhöht…
    LG Gitta
  • Coole Idee!  Interessanter Gedanke, den deine Kurzgeschichte ausmacht. =)

 

Unerwarteter Besuch

  • nichts für einen frühen Morgen – oder? Doch! Eher morgens als in der Nacht – denn dann gruselt es noch mehr…
    Knochen sind ja eigentlich nichts Besonderes – aber die eigenen??? Blank…. Horror!
    LG Gitta
  • Das ist wirklich Horror pur, aber tollerzählt.
    LG Rainer
  • Ganz toll und spannend!
  • Wie gruselig. Die arme Hexe. Nun hat sie endlich Besuch und ihre baldige unendliche Ruhe 🙂
    Gern gelesen.
    LG Ute
  • Da kommt einem ja die Gänsehaut. Hexen und Ratten – spannend geschrieben.

 

Moon River

  • Herrlich, wenn die Phantasie mit einem durchgeht. Kurzweilige Geschichte und nichts für Menschen mit Flugangst… lächel.
  • Welch „brillante“ Vorbereitung auf den gebuchten Flug am Abend – au weiha, das wird Nerven kosten.
    Einen tollen Spannungsbogen hast Du hier geschaffen, ja es kribbelt beim Lesen…
    LG Gitta

 

Insgesamt sieben Geschichten die es in sich haben.
Neugierig geworden?

Hinter der Tür lauert das Ungewisse“ ist erhältlich als eBook für € 0,99 bei allen gängigen eBook-Anbietern.
Oder als Taschenbuch für € 5,68 bei Amazon erhältlich.

Ich wünsche spannende Unterhaltung!

Maren G. Bergmann

Blogtour „Die Legende von Oasis“ – Tag 4

Standard

Herzlich Willkommen!

Heute ist der 4. Tag der Blog-Tour  für
„Die Legende von Oasis“
einem Roman von Janine Tollot.

Als Janine Tollot gefragt hatte, wer Lust hätte eine Blog-Tour mit ihr zu machen, habe ich mich sofort gemeldet.
Schließlich geht es hier um die Ozeane und ihre Bewohner. Ein Thema, das mir ganz besonders am Herzen liegt.

Doch nun zum Buch. Hier erst einmal der Klappentext:

Brielle ist ein rebellisches Mädchen, das ihr Leben auf einem Segelschiff verbringt und täglich auf der Suche nach Abenteuern ist. Seit Kindertagen träumt sie davon, so wie die Orkusianer, eine Fischflosse zu haben und durch die Meere von Oasis zu schwimmen. Eines Tages macht sie unter Deck eine grausige Entdeckung: ein Gefangener, von dem niemand sonst auf dem Schiff zu wissen scheint. Dieser behauptet, der vergessene Gott Isea und König der Orkusianer zu sein. Brielles Mutter, so behauptet er, die selbst eine Göttin sei, habe ihn gefangen genommen, um sich an ihm zu rächen.
Brielle ist misstrauisch, aber könnte Isea ihre Chance sein, um endlich eine Orkusianerin zu werden – ihre Chance auf Freiheit?
Doch sie hat keine Zeit, ihre Entscheidung zu überdenken, denn sie wird vom Strudel der Ereignisse mitgerissen. Die zornige Göttin Este rüstet zum Krieg, um die sechs Unterwasserreiche von Oasis zu zerstören. Und Brielle findet sich plötzlich inmitten eines schrecklichen Feldzugs wieder – angefacht von ihrer eigenen Mutter.

Bist du neugierig geworden?
Dann lasse dich erst einmal in die Unterwasserwelt entführen, mit all seinen atemberaubenden Bewohnern und wie sie entstanden ist.

Ozeanologie für Dummies – oder: Wie mein Roman entstand – Teil 3

Interessante Fakten der Meere:

1. Meeresleuchten

Das sind Lichterscheinungen im offenem Meer und an den Küsten durch Biolumineszens (Erklärung weiter unten). Es ist eine Ansammlung von Mikroorganismen – Dinoflagellate genannt. Diese sind grün, rot oder blau. Manchmal sind diese Algenteppiche so groß, dass man sie sogar vom Weltraum aussehen kann. Zudem sind sie die Basis in der Ernährungspyramide der Ozeane und dort finden auch die bekannten Massenfressereien statt. In „Die Legende von Oasis“ nehmen die Orkusianer Brielle und Rahes an so einem Festschmaus teil.

Meeresleuchten

  1. Biolumineszens

Als die Orkusianerin Brielle zum ersten Mal in die Tiefen des Meeres abtaucht, lernt sie die Schönheit und Sonderheit der Biolumineszenz kennen. Weil dieses Wort ein furchtbarer Zungenbrecher ist und um der Verständlichkeit willen, habe ich im Buch stattdessen den Begriff „lichterzeugend“ verwendet. Diese leuchtenden Organismen erzeugen selbst Licht, entweder mit speziellen Leuchtorganen (Photophoren genannt) oder durch die Aufnahme von biolumineszenter Bakterien in ihr Gewebe. Wie das Licht entsteht, ist eine chemische Reaktion und um das näher zu erklären, müsste ich ins Fachchinesisch wechseln. In der Tiefsee sind etwa 75 bis 80 Prozent aller Arten Lichterzeuger. Die Leuchtorgane variieren in Größe, Form, Farbe und Lage, sodass verschiedene Arten und sogar Geschlechter ihre eigenen Schlüsselsignale haben.

Biolumineszierende Quallen:
jellyfish-1410669_640

  1. Pfiesteria

Das ist eine tödliche Waffe, welche die Göttin Este einsetzt, um das tropische Korallenriff Antinas und all seine Bewohner zu vernichten. Aber was genau ist die Pfiesteria? Es sind Algenblüten, die einen sehr komplexen Lebenszyklus haben. Sie können sich in 24 verschiedenen Stadien und Formen hin und her bewegen und erbeuten Fische, die 10`000 Mal größer sind als sie selbst.

Sie leben in langsam fließenden, den Gezeiten ausgesetzten Flussmündungen im Brackwasser. Dort lauern sie im Schlamm und warten auf vorbeischwimmende Fische. Etwas, das der Fisch aussondert, weckt die Algenblüten auf und verwandelt sie in Dinoflagellate (halb Pflanze, halb Tier). Angetrieben durch lange Geißeln, schwimmt die Pfiesteria auf die Beute zu. Hier sondert sie einen Giftstoff ab, der die Atmung des Fisches lähmt. Er stirbt an Erstickung. Die Lähmung hindert ihn zudem an der Flucht. Wunden entstehen in dem Schuppenkleid, die Haut löst sich auf und der Fisch stirbt. Dann verwandelt sich die Dinoflagellate in eine Amöbe, damit sie besser auf dem toten Fisch herumkrabbeln und die abgelösten Hautfetzen fressen kann. Ist das nicht faszinierend?

Der extravagante Lebenszyklus der Pfiesteria:

Bild3
Quelle: https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRTbPJMw2cxSjkvGLJUhuTgaqxenzP6ubbhBfB3mFL-SgipXqMp0w

  1. Hast du gewusst, dass es auch im Meer Wetter und Jahreszeiten gibt?

An Kontinentalhängen lösen starke abyssische Strömungen gewaltige Wirbeln aus – analog der Hurrikans in der Atmosphäre – die die Hänge entlangfegen und das Sediment tagelang aufwühlen. Mächtige Schlammwolken werden ins Wasser getrieben und verwandeln den Meeresboden beim Absetzen in eine Gegend, die wie eine geputzte Schiefertafel aussieht.

Dann: Plankton blüht im Frühjahr und stirbt in großen Mengen, sobald der Sommer kommt. Der Detrius ist nicht länger ein Schneefall, sondern ein Schneesturm und sinkt in mächtigen Schüben in die Tiefe. Er fällt so schnell, dass er noch grün unten ankommt und sich als flockige Matten auf den Hängen von Vulkanen, in Furchen und Senken ablegt und sie stauen sich sogar zu Hügeln auf.

Meeresschnee:

Bild4
Quelle: https://encrypted-tbn2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcT6y4-VkepBWExamrPg5fSodQ_9vsX6GSVO79jQoHvdXOBm-hH4

  1. Der Mittelozeanische Rücken

Das ist ein langes, submarines Gebirge (das längste der Welt), eine Kette aus Vulkanen, die sich mehrere zehntausend Kilometer lang wie eine Naht um die Erde zieht. Noch kein Mensch hat einer dieser Gipfel erklommen. In Oasis gibt es aus so eine Bergkette, nur nenne ich diese „Ozeanische Bergrücken“. Weil hier ständig Lava ausgespeiht wird, ist dies die Geburtsstätte von neuem Meeresboden.

Diese Grafik zeigt, wie sich die verschiedenen tektonischen Platten bewegen:

tectonic-plates-569347_640

  1. Und somit kommen wir zu der Faszination der Plattentektonik

Die Mittelozeanischen Rücken bilden die Scheitelzone, von wo aus zwei tektonische Platten auseinanderdriften. Das kommt daher, weil sich die Rifts (vulkanische Spalten) ständig mit Magma füllen, welches aus dem heißen Gesteinsmantel der Erde quillt und dadurch weitet sich der Meeresboden aus. Und dies wiederum bewirkt, dass sich die tektonischen Platten (10-100 Km dick) in unglaublicher Langsamkeit wie Eisbrecher ihre Wege über den Meeresboden bannen. Und wenn sie dann auf einen Kontinent treffen, gleitet die Platte in einen Tiefseegraben hinab und zurück in den Erdmantel, wobei er die übrige Platte mitzieht. Das ist das größte Recycling-System der Welt!

IMG_20160720_172137


  1. Die Meere enthalten zirka 1
    `370 Millionen Kubikkilometer Wasser.
    Davon sind 30 Millionen Tonnen Salz pro ein km3 gelöst. Die durchschnittliche Tiefe beträgt 3`970 Meter. An der tiefsten Stelle könnte das Meer das höchste Gebirge der Welt aufnehmen und es wäre noch immer zwei Kilometer unter der Meeresoberfläche.

ocean-918999_640


  1. Die tiefste, bekannteste Stelle der Erde ist das Challenger-Deep, auch Marianen- Graben genannt. Es befindet sich im Pazifik und reicht 11`040 Meter tief.

Bild7
Quelle: http://deepseachallenge.com/wp-content/uploads/2012/03/mariana-trench-graphic-30812.jpg


  1. Wasser tritt als einziges Element der Erde in drei natürlichen Zuständen auf: fest, flüssig und gasförmig. Eis ist weniger dicht als Wasser, was bei allen anderen Elementen des Periodensystems genau umgekehrt ist.

oregon-139004_640


  1. Hast du gewusst, dass sich der atlantische Ozean jedes Jahr um zwei Zentimeter vergrößert? Und dies auf Kosten des Pazifischen Ozeans, der deswegen kleiner wird. Irgendwann wird der Pazifik verschwunden sein, wie die untergegangene Tethys. Siehe dazu die Weltkarte der Kreidezeit, aber wenn du mehr über diesen Ozean wissen möchtest, kannst du das jetzt selbst googeln 😉

sunrise-1239728_640

 

Und hier kommt nun das Gewinnspiel!

Zu gewinnen gibt es je ein Taschenbuch von „Die Legende von Oasis“ pro Blog-Beitrag. Was du dafür tun musst: Bitte kommentiere diesen Beitrag, egal ob kurz oder lang, und beantworte folgende Frage: Welcher dieser zehn Fakten hat dich am meisten fasziniert?

Bild8


Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren möglich. Falls du unter 18 Jahre alt bist, musst du dir die Erlaubnis des Erziehungsberechtigten einholen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
  • Keine Barauszahlung der Gewinne
  • Als Teilnehmer am Gewinnspiel erklärst du dich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin im Gewinnfall übersendet werden darf und dein Name als Gewinner bekannt gegeben wird.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedenen Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel endet am 29.07.2016 um 23:59 Uhr

 

Morgen, also am Freitag, den 29.07.2016 ist der letzte Tag der Blogtour:
Die Figuren in „Die Legende von Oasis“ bei  fantworld-buch.jimdo.com

Du glaubst, du hast etwas verpasst? Die Faszination hat von dir Besitz ergriffen?
Dann besuche die vorherigen Blog-Berichte:

Montag, 25.07.16 Interview mit der Autorin bei wildbookheart.blogspot.de 

Dienstag, 26.07.16 Ozeanologie für Dummies – oder: wie mein Roman entstand. Teil 1 „Die animalischen Protagonisten von Oasis“ bei Letannas Bücherblog

Mittwoch, 27.07.16 Ozeanologie für Dummies – oder: wie mein Roman entstand. Teil 2 „Die Schauplätze von Oasis“ bei mir  (http://mybookishdream.blogspot.de/ )

Leserunde auf Lovelybooks mit Kim Rylee

Standard

Liebe Fantasy-LiebhaberInnen!

In Kürze endet die Bewerbungsfrist für die Leserunde auf Lovelybooks !

Es gibt 15 eBooks des Urban Fantasy Romans „Fated Shadow – Die Jagd“ zu gewinnen.
Unter allen TeilnehmerInnen verlost Kim Rylee noch zusätzlich ein signiertes Taschenbuch.

Klar, es ist Sommer und viele verbringen die Tage lieber in der Sonne und genießen die traumhaften Sonnenuntergänge.
Um dem Stress ein Schnippchen zu schlagen, gibt es keine zeitliche Begrenzung für die Leserunde!
Naja, fast keine zeitliche Begrenzung …

Das Credo dieser Leserunde lautet:
In Ruhe das Buch Lesen, die Zeit genießen, Spaß haben, sich mit Gleichgesinnten austauschen und an den Diskussionen teilnehmen.
Schließlich soll das Teilnehmen dieser Leserunde FREUDE bereiten und nicht in eine Hetzjagd ausarten.
Wenn die Leserunde bis in den Herbst andauert, so ist das für die Autorin absolut in Ordnung.
Das sollte jedem die Möglichkeit geben, sich der Geschichte zu widmen, sodass du ihr deine Gedanken und Eindrücke mitteilen kannst.

Du hast dich gerade entschlossen mitzumachen?

Prima!

Dieser Link führt dich zur Leserunde auf Lovelybooks.

Hier noch kurz der Klappentext:

Hätte mir jemand diese Geschichte aufgetischt, ich hätte mich genauso verhalten – ich schwör‘s!
Beginnen wir doch einfach am Anfang.
Mein Name ist Aveline. Ich komme aus Inverness, der kleinen Stadt in Schottland, die durch das Monster von Loch Ness Berühmtheit erlangte.
Ich hatte angenommen, mit meinem Freund David würde sich mein Leben zum Positiven verändern. Und das wäre auch wohl so gekommen …

… wenn da nicht Samael und Azrael gewesen wären. Mit denen geriet meine Welt aus den Fugen.
Denn diese beiden Herren waren nicht das, was sie vorgaben zu sein und sie ließen nichts unversucht, mich in Teufels Küche zu bringen. Warum sie es auf mich abgesehen hatten, war mir indes anfangs nicht klar – bis ich erfuhr, dass sie hinter dem her waren, was ich IN mir trug …

Phantastische Grüße schickt dir
Kim Rylee

BuCon 2016

Standard
Vermutlich ist mir hier ein besonderer Leckerbissen in die Hände gefallen. 😉

Zu meiner Schande muss ich gestehen, ich habe erst kürzlich von der BuCon gehört, obwohl es sie bereits seit 30 Jahren gibt.
Vermutlich, weil meine Gedanken und mein Kopf gerade in anderen Sphären schwebte …
Sie ist das

unabhängige, zentrale Treffen der deutschsprachigen, literarischen Phantastik-Szene am Buchmesse-Wochenende im Rhein-Main-Gebiet und gleichzeitig die führende Convention für phantastische Literatur in Deutschland.

(Quelle:www.buchmessecon.de)

WOW! Kann ich dazu nur sagen.

Jeder, der sich für Science Fiction, Fantasy und Horror interessiert, sollte die BuCon einmal besuchen.
Auch Autorinnen und Autoren sind dort gern gesehen!
Bis zum 31.07.2016 kannst du dich noch anmelden.

Zusätzlich, zum geplanten  Programm, findet der Besucher im großen Saal und im Foyer zahlreiche Infostände von Clubs, Klein- und Fanverlagen, sowie einigen Autoren.
Auch kann man bei den Händlern seine Science Fiction- und Fantasy-Sammlung auffüllen.

Diese Con findet ’nur‘ an einen Tag statt. Dieses Jahr ist es am 22.10.2016.

Einlass ist um 10:00 Uhr. Beginn um 11:00 Uhr.

Der Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus im Dreieicher Stadtteil Sprendlingen, Fichtestraße 50,  südlich von Frankfurt.
Ende der Veranstaltung ist gegen 20.30 Uhr nach Verleihung des Deutschen Phantastik Preises.
Zum Ausklang treffen sich BuCon-Gänger in verschiedenen Sprendlinger Gaststätten.

Eine endgültige Programmübersicht gibt es zusammen mit dem Conheft und einer gut gefüllten Contüte an der Kasse (solange Vorrat reicht).

Auch der Eintrittspreis brennt dem Besucher kein Loch in den Geldbeutel.
Die Tageskarte kostet 10,- Euro
Ermäßigt 8,- Euro (für Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte, aber auch: SFCD-Mitglieder, Cosplayer, Außerirdische).
Lesende Autoren (aktive Programmteilnehmer) müssen keinen Eintritt bezahlen.

Und hier noch ein Hinweis:

Seit vielen Jahren wird beim Buchmesse Convent traditionell auch der undotierte Deutsche Phantastik Preis verliehen, neben dem Deutschen Science Fiction Preis und dem Kurd Laßwitz Preis einer der drei wichtigsten Literaturpreise im phantastischen Genre des deutschsprachigen Raumes.
Viele professionelle Autoren haben ihre Bücher zuerst auf dem BuCon vorgestellt, der somit als Startpunkt so mancher Karriere gedient hat.

Die BuCon ist ein ideales Forum für Nachwuchsautoren, die Kontakte zu Kollegen und Verlagsvertretern knüpfen möchten. Nebenbei kann man sich darüber informieren, was es neues in der phantastischen Literaturszene gibt.

Die Autoren publizieren Fantasy ebenso, wie Science Fiction, Horror und  Grusel.

Wenn du als aktiver Autor an der BuCon teilnehmen möchtest, findest du weitere Informationen im Info-Bereich der Homepage.

Solltest du zufällig auf der Frankfurter Buchmesse sein, ein Abstecher wird sich bestimmt lohnen.

Maren G. Bergmann

Wenn Bücher Realität werden

Standard

Du hast einen Traum?

Dieser Traum beinhaltet einen Besuch auf Hogwarts?

Dieser Traum kann nun in Erfüllung gehen.

Hogwarts liegt gerade mal eine gute Flugstunde von Hamburg entfernt. Genauer gesagt in der Nähe von London.
Und wieder haben die Engländer in Sachen Entertainment eine zauberhafte Idee umgesetzt.

Besuche den großen Saal in Hogwarts oder Dumbledores Arbeitszimmer. Mache einen Spaziergang durch die Winkelgasse und seinen Geschäften. Dann aber nicht vergessen, bei Ollivanders Zauberstabgeschäft vorbei zu schauen!
Besichtige den Gemeinschaftsraum in Gryffindor, Professor Umbridges Arbeitszimmer oder Hagrids Hütte.
Erhasche ein Foto mit Dobby oder nimm Platz im echten Hogwartsexpress. Außerdem kannst du dein Glück versuchen und mit dem Gepäckwagen durch die Wand am Gleis 9 3/4 laufen …
Wenn du eine Pause brauchst, erhole dich bei einem großen Glas Butterbier. Das macht dich wieder fit!

Du interessierst dich auch dafür wie Zauberei funktioniert?
Nichts leichter als das. Hier erhälst du einen Einblick in die Animatronik und die Green-Screen-Technik. Aber Vorsicht davor, wenn Illusionen zur Realität werden  😉
Entdecke unzählige Originalrequisiten aus der beliebten Filmserie.
Im Außenbereich kannst du neben Harrys Zuhause im Ligusterweg auch den Knight Bus, Hagrids Motorrad, das fliegende Auto der Weasleys und viele weitere kuriose Requisiten entdecken und selbst mal eine Runde drehen.

Wenn das nicht nach Spaß für Jung und Alt klingt, dann weiß ich auch nicht weiter.

All dies und noch viel mehr, bieten die Warner Bros. Studios in Leavesden an.
Leavesden liegt ca. 34 Kilometer nordwestlich von London. Mit der Tube oder dem Bus brauchst du gut 1.5 Stunden dahin.

Der Eintrittspreis der Studio-Tour liegt bei 35 Pfund.

Sollte dir London nicht zusagen, die Universal Studios in Hollywood bieten ebenfalls eine zauberhafte Tour an.

Hier kann man in eine zauberhafte Buch- und Filmserie eintauchen und es Wirklichkeit werden lassen.

Maren G. Bergmann

Hinter der Tür lauert das Ungewisse – Nur 0,99 €

Standard

Hinter der Tür lauert das Ungewisse

Besser könnte man die Kapriolen des Wetters nicht beschreiben, wenn man den Kopf zur Haustür hinaussteckt.
Eben konnte man noch einen Schneemann bauen und nun schmilzt er bereits bei zweistelligen Plusgraden.
Da stellt man sich unwillkürlich die Frage:
Sonnenbrille und Minirock?
Oder was ist heute angebracht?
Am Besten wäre es, man müsse sich keine Gedanken darum machen.
Stattdessen gönnt man sich eine Tasse Tee oder Kaffee, knabbert an ein paar Keksen und lässt sich von seiner Fantasie verführen, während man ein Buch liest.

Wonach ist dir heute?

Fantasy?
Horror?
Thriller?
Mystery?

Du kannst dich nicht entscheiden?

Kein Problem.
Da hätte ich etwas für dich.

Ein ganz besonderes Angebot, das nur vom

27.01. – 31.01.2016

gilt!
In diesem Zeitraum kannst du für 0,99 € meine Anthologie

Hinter der Tür lauert das Ungewisse

index

als eBook

bei allen gängigen eBook-Anbietern bekommen.
Greif zu!

Und lass dich nicht vom Wetter verrückt machen, sondern lieber durch die Verrücktheiten der 7 Geschichten.
Hier kannst du sicher sein, dass der Schneemann nicht schmilzt, da Gänsehautfeeling garantiert ist. 😉

Maren G. Bergmann