Der Norden fährt voll auf Bücher ab!

Standard

Bücherwürmer aufgepasst!

Mit zwei Veranstaltungen an den kommenden Wochenenden wartet der Norden auf.

Am 22. und 23. April findet zum allerersten Mal die BookOldesloe 2017 statt.
Gleich zu Beginn wird es kriminell!
Am 22.04.17 ab 18:00 Uhr findet im Kunst- und Bildungszentrum in Bad Oldesloe die Krimi-Nacht statt. Krimi- und ThrillerautorInnen geben ein Stell-Dich-Ein und lesen aus ihren Werken.
Mit € 3,50 bist du dabei und wirst es nicht bereuen!

17629782_1094175064061261_6845407765059943367_n
Am 23.04.17 ist viel Fantasie gefragt. Dann kommen die Phantastik-Fans auf ihre Kosten. Neben Autorenlesungen werden auch Schreibworkshops angeboten. Der Eintritt ist frei.

Book2017_Sonntag

Nachdem du den Maifeiertag überstanden hast, geht es das Wochenende nach Kiel. Genauer gesagt nach Kronshagen.
Vom 05.05. bis zum 07.05.2017 lädt der Schriftstellerverein Schleswig-Holstein zu den Literaturtagen in Kronshagen ein.
Am Freitag, 05.05.17 um 15:00 ist Eröffnung. Nach der Begrüßung wird es literarische Kostproben im Bürgerhaus von Kronshagen (Kopperpahler Allee 67 – 24119 Kronshagen) geben. Ab 19:30 gibt es ‚Literatur am Abend‘. Franz Kratochwil führt durch das bunte Programm.
Unter dem Motto „Von der Küste in die Welt“ stellen sich am Samstag , den 06.05.2017 von 15:00 bis 17:00 Uhr Autorinnen und Autoren dem Publikumspreis.
Die Beste Geschichte wird prämiert.
Entscheide selbst, welche Autorin/welcher Autor, dich mit ihrer/seiner Geschichte überzeugt hat.
Ab 19:00 Uhr gibt sich der Autor Feridun Zaimoglu die Ehre und liest aus seinem neuen Roman „Evangelio“.
Der Sonntag ist den Schülern vorbehalten. Ab 11:00 Uhr erzählen Jungautorinnen und Autoren unter den Motto „Flaschenpost in die Zukunft“, was sie sich darunter vorstellen. Der Austragungsort ist die Aula des Gymnasiums in Kronshagen.

Faltblatt Kronshagen2

Zwei Veranstaltungen wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Da ist bestimmt auch für Dich etwas dabei.

Maren G. Bergmann

Harbour Front Literaturfestival

Standard

Den Meister der deuten Thriller-Autoren einmal persönlich zu erleben, hat mir einen Schauer über den Rücken beschert.

Ich freue mich, wenn Autoren  sich nicht wie kleine Mäuse in die Ecke verkriechen, sich hinter ihrem Buch verstecken, weil jemand es gewagt hat, sie aus ihren behaglichen 4-Wänden herauszuzerren.
20160922_200846

Sebastian Fitzek ist eine ganz andere Hausnummer.
Seine Media-Show erinnterte mich daran, als ich  Frank Schätzing das erste Mal sah.
Wie dieser zeigte auch Sebastian Fitzek keine Scheu vor Publikum.
Er ging sogar noch etwas weiter. Eine Dia-Show zeigte ihn von seiner Kindheit bis zum Studium. Ein kurzer Abriss seines Lebens. Sebastian Fitzek redete offen darüber, wie er zum Schreiben kam, woher er seine Ideen holt. 3

Zusätzlich wurde der Zuhörer immer wieder mit Kurzfilmen unterhalten.
Dabei nahm Sebastian Fitzek sich auch selbst auf die Schippe, als er im ‚Making-of‘ von Passagier 23 die Geschichte erzählte: aus dem Maschinenraum eines Schiffs – mit Untertiteln!
Schließlich ist es im Maschinenraum nicht gerade leise …

Zwischendrin gab es einige Textauszüge aus Passagier 23.

Mein Highlight des Abends war jedoch, als er einige Passagen aus seinen nächsten Psycho-Thriller „Das Paket“ zum Besten gab, das am 26.10.2106 erscheinen wird.

2

Ja – der Herr Fitzek weiß, wie man seine LeserInnen anfüttert …

Im Anschluss beantwortete Herr Fitzek noch Fragen aus dem Publikum.

Am Ende der Veranstaltung durfte sich jeder ein Autogramm geben lassen.

Allerdings stellte die Wartezeit – bei einem ausverkauften Haus von 700 Plätzen – den Fan schon  auf eine Geduldsprobe. Dennoch setzten sich sehr viele diesem Leid sehr gern aus.

Es war ein unterhaltsamer Abend mit einem sympathischen Autor.

Maren G. Bergmann

Lesung: Liebessprung

Standard

Christiane Bößel packte die Gelegenheit beim Schopfe und meldete sich bei mir, um mir ihr Buch vorzustellen.
Nachdem der erste Kontakt hergestellt war, bekam ich von ihr die Leseprobe, die wie folgt begann:

Ich hatte die Schnauze voll von Penissen.

Nun, diesen Satz ließ ich erst einmal in mir wirken und haderte eine Minute wegen seiner Doppeldeutigkeit.

Wenn ich eine Autorin oder einen Autor und sein Werk vorstelle, weiß ich im Vorwege nie, ob nicht auch Kinder unter den Gästen anwesend sein werden und an der Lesung teilnehmen. Doch diesen Gedanken schickte ich erst einmal in den hinteren Teil der Schublade meines Gewissens und begann die ersten Kapitel von ihrem Buch
Liebessprung zu lesen.
Immer wieder musste ich schmunzeln, über den erfrischenden Liebessprungund humorvollen Schreibstil der Autorin.
Anfangs dachte ich, es wäre ein Herz-Schmerz-Liebesroman, und er wäre für eine Präsentation auf dem Sci-Fantasy Dinner nicht geeignet, bis sich dann herausstellte, dass der Liebhaber aus einem Paralleluniversum kam und somit die Voraussetzung für die Vorstellung des Romans erfüllt war.
Nun wurde ich ganz kribbelig und konnte es kaum abwarten, wie die Zuhörer darauf reagieren würden. Meine Neugierde war geweckt.

Diesmal bekam ich sogar ein Ansteckmikrophon verpasst. Eine ganz neue Erfahrung für mich. Nach anfänglichen technischen Pannen, die aber zügig behoben wurden, konnte es dann losgehen.12232932_981085315284693_2408345185007729226_o

Ich war froh, dass ich Textauszüge ausgesucht hatte, die auch für ein jüngeres Publikum ‚geeignet‘ waren, denn wir hatten zwei Kinder unter den Zuhörern.

Während ich den Text vorlas, waren nur Geräusche aus dem Gastraum des angrenzenden Restaurants und der Küche zu vernehmen.
Nachdem ich geendet hatte und Applaus den Raum erfüllte, trat plötzlich einer der Zwerge vor mich. Mit stolz erhobener Brust hob er seinen Arm. Erstaunt sah ich ihn an und wollte gerade meine Frage formen, als ich sah, wie seine Hand sich zu einer Faust ballte. Jäh schnellte sein Daumen in die Höhe, gefolgt von einem schelmischen Grinsen.
Das wohl schönste Kompliment, das man als Vorleserin bekommen kann:
einen „Daumen hoch“ hatte er mir gegeben. Anscheinend hat ihm die Geschichte auch sehr gut gefallen.

Maren G. Bergmann

Das Sterben des Lichts

Standard

Mit dem Namen Derek Landy verbindet der Leser unmittelbar „Skulduggery Pleasant“.

Nun ist auch der 9te Band der Serie mit dem Titel „Das Sterben des Lichts“ in deutscher Übersetzung erschienen. 7478
Wer es sich nicht nehmen lassen will, um den Schöpfer dieser erfolgreichen Serie persönlich gegenüberzustehen, sollte sich einige Termine in seinem Kalender notieren, denn Derek Landy kommt nach Deutschland!
Zusammen mit dem Schauspieler und Hörbuchsprecher Rainer Strecker verspricht es, ein einzigartiges Hörvergnügen zu werden.

Bisher sind zwei Termine für Lesungen bekannt:

15.10.2015, 19:00 Uhr
Burg Lichtspiele
Darmstädter Landstraße 62
65462 Ginsheim-Gustavsburg

16.10.2015, 17:00 Uhr
Literaturcafé im Schloss
Schloss Ettlingen
76275 Ettlingen

(Änderungen vorbehalten!)

Derek Landy führt im letzten Band seine actionreiche und mit schwarzem Humor gespickte Buchreihe um den zaubernden Skelett-Detektiv zu einem großartigen Finale.
Ein Vergnügen nicht nur für die jüngeren Leser unter uns.

Maren G. Bergmann

Der Träger

Standard

Gestern hatte ich wieder einmal die Ehre beim Sci-Fantasy Dinner in Hamburg einen jungen und talentierten Autor vorzustellen.

Die Rede ist von D.E. Wilkinson mit seinem Erstlingswerk

Der TrägerBereits der erste Kontakt mit D.E. Wilkinson bereite mir viel Freude. Er ist ein Autor mit vielseitigen Interessen und er war sehr angetan, als ich ihm mitteilte, dass mich seine Geschichte interessieren würde.
Nachdem ich das Buch gelesen hatte, war ich begeistert, denn sein Schreibstil gefällt mir sehr gut.

Ein Science Fiction Roman, dessen knackiger Schreibstil auch den Humor nicht vermissen lässt.
Ich bat D.E. Wilkinson mir ein paar persönliche Fragen zu beantworten, die wir aufzeichneten und ich dann als interaktives Interview präsentierte.

Anfangs haperte es etwas an der Technik; doch in einem Raum voller ‚technischer Genies‘, konnte dieses Problem schnell behoben werden.
Dann galt meine Konzentration dem Vortrag.

Kurz darauf wurde es so ruhig in dem Raum, dass ich aufschaute um mich zu vergewissern, ob es noch Zuhörer gab.
Ein kalter Schauder lief mir über den Rücken. Es war ein irres Gefühl, als ich in die Gesichter schaute, die aufmerksam lauschten, während ich einige Textauszüge aus dem Kapitel las.
Als ich schließlich endete, wurde die Präsentation mit Applaus belohnt.

Neben meinem eigenen Beitrag, gab es noch eine musikalische Einlage von Rita, sowie einen spannenden Bericht weshalb Comics ihre jungen Leser dazu bringen, eine Aufmerksamkeitsspanne zu besitzen, die in eine Sprechblase passt, und weshalb Star Trek – The Orignal Series – von Gene Roddenberry, damals viel Glück hatte, dass sie den Sendeplatz bekam und nicht eine andere Science Fiction Serie aus der Feder von Irvin Allen.

Alles in allem ein spannender und gelungener Abend mit viel Informationen und Spaß!

Eure
Maren G. Bergmann

TIPP

Standard

Wieder einmal steht uns ein großes Ereignis bevor:

Die 67. Frankfurter Buchmesse

öffnet am 14. Oktober 2015 wieder ihre Pforten.

Nicht nur Vertreter und Fachleute aus dem Verlagswesen, auch Autoren geben dort ein Stell-Dich-Ein und gehen auf Tuchfühlung mit ihren Fans.

Wem der Messe Rummel zu viel ist, sucht sich ein gemütlicheres Örtchen und lässt sich dort von den Autoren eine Gänsehaut verabreichen, während er ihren Geschichten lauscht.

Thriller-, Horror- und Gruselfans aufgepasst!

Das Gruselkabinett zur schönen Aussicht bietet am 17. Oktober 2015 schrecklich gute Geschichten aus Hessen.

Im Theater Schöne Aussichten in Dietzenbach lesen Bernar LeSton, Jana Oltersdorff und Melissa Schwermer aus ihren Büchern. Bei schaurigen Stunden zur Abendzeit können zusätzlich hessische Snacks genossen werden.

Schau einfach vorbei, wenn du zufällig in der Nähe sein solltest. Es wird sich lohnen, dann Spannung ist garantiert.

Theater Schöne Aussichten
Schäfergasse 22
63128 Dietzenbach
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 8 Euro

Hier der Link für die Kartenbestellung.

Ich wünsche allen Teilnehmern einen schaurig schönen Abend.

M.G. Bergmann