Kurzgeschichte

Standard

Endlich habe ich es geschafft!
Meine nächste Kurzgeschichte ist fertig.
Diesmal habe ich mir viel Zeit dafür genommen, damit sie auch richtig ‚rund‘ wird.
Heute Vormittag war es dann soweit, und ich habe den letzten Punkt – nach der gefühlten eine millionsten Überabeitung – gesetzt.
Ich mag sie und hoffe, dass die Jury-Mitglieder es ähnlich sehen, denn es ist eine Geschichte, die ich bei einem Wettbewerb eingereicht habe.
Gern hätte ich noch mehr geschrieben, doch die Anzahl der Zeichen war begrenzt.
Das war auch der Grund, weshalb es so lange gedauert hat.
Für mich sind Kurzgeschichten immer eine besondere Herausforderung.
Auf wenigen Seiten möchte der Autor den Leser oder die Leserin in seinen Bann ziehen.

Dabei gibt es zu beachten, dass die Geschichte gut zu verfolgen ist und nicht zu viele Lücken entstehen, oder Sprünge gemacht werden, denen der Leser oder die Leserin dann nicht mehr folgen kann.

Ich hoffe, es ist mir mit meinem Beitrag gelungen. Natürlich werde ich dich auf dem Laufenden halten.
Doch nun ist erst einmal die größte Tugend eines Autos gefragt: GEDULD

Also, drück mir die Daumen.

Maren G. Bergmann

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s