WILLKOMMEN

angepinnt

Du hast es geschafft!

        ♥lich Willkommen auf meinem Blog!

Ich freue mich, dass du die unendlichen Irrwege des Internets meistern konntest, um mich zu besuchen.

Was erwartete dich hier?

Nun, zunächst einmal eine Übersicht meiner veröffentlichten Bücher.

Die meisten sind als E-Book erschienen und können entweder am Computer gelesen oder über die gängigen E-Book Stores heruntergeladen werden. Einfach den Link anklicken und er bringt dich zu dem gewünschten Werk.

Natürlich berichte ich auch gern über meine Aktivitäten, Pläne und Autorenlesungen.

Vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei?

Kommentare und Feedback zu meinen Büchern sind ebenfalls willkommen.

Ich wünsche Dir viel Spass beim Stöbern!

Maren G. Bergmann

Du kannst mich auch gern auf meiner E-Book Plattform besuchen:
http://www.bookrix.de/-empokmaren/

Die dunkle Seite des Glücks

Standard

Ich bin glücklich!

Es ist so unfassbar, und doch ist es vollbracht. Mein erster Roman ist erschienen.

Die dunkle Seite des Glücks

ist ein Projekt, ein Experiment, ja fast schon ein Wagnis.
Nicht nur, weil ich bisher ausschließlich Kurzgeschichten geschrieben habe, nein!
Auch das Genre, denn es ist ein Liebesdrama, führt mich auf ganz neue Wege.

Dennoch gebe ich gern zu, dass mir die Entwicklung des Romans sehr ans ging und mir viel Freude beim Schreiben bereitete. Die Arbeit mit der Lektorin, den Testleserinnen, all das hat mich viel Nerven gekostet, aber auch wundervolle Stunden beschert.

Um was geht es in dem Roman?

Kurz und knapp: Die Protagonistin Christin kann nicht verhindern, dass ihr Leben langsam aus den Fugen gerät. Und daran ist nicht nur ihre neue Bekanntschaft mit Vincent schuld …

Sofern ich deine Neugierde wecken konnte, noch ein kleiner Tipp:

Das eBook gibt es zur Zeit zum Einführungspreis von

€ 0,99

und ist bei allen gängigen Anbietern und bei Amazon erhältlich.

Ich wünsche dir aufregendes Lesevergnügen mit Chrissy und Vince 😉

Maren G. Bergmann

P.S. Ich sehe gerade, dass ich bereits meine erste 5-Stern-Rezension auf Amazon erhalten habe!!!
Es ist eine sehr schöne Rezension, die den Inhalt gut reflektiert.

Der Norden fährt voll auf Bücher ab!

Standard

Bücherwürmer aufgepasst!

Mit zwei Veranstaltungen an den kommenden Wochenenden wartet der Norden auf.

Am 22. und 23. April findet zum allerersten Mal die BookOldesloe 2017 statt.
Gleich zu Beginn wird es kriminell!
Am 22.04.17 ab 18:00 Uhr findet im Kunst- und Bildungszentrum in Bad Oldesloe die Krimi-Nacht statt. Krimi- und ThrillerautorInnen geben ein Stell-Dich-Ein und lesen aus ihren Werken.
Mit € 3,50 bist du dabei und wirst es nicht bereuen!

17629782_1094175064061261_6845407765059943367_n
Am 23.04.17 ist viel Fantasie gefragt. Dann kommen die Phantastik-Fans auf ihre Kosten. Neben Autorenlesungen werden auch Schreibworkshops angeboten. Der Eintritt ist frei.

Book2017_Sonntag

Nachdem du den Maifeiertag überstanden hast, geht es das Wochenende nach Kiel. Genauer gesagt nach Kronshagen.
Vom 05.05. bis zum 07.05.2017 lädt der Schriftstellerverein Schleswig-Holstein zu den Literaturtagen in Kronshagen ein.
Am Freitag, 05.05.17 um 15:00 ist Eröffnung. Nach der Begrüßung wird es literarische Kostproben im Bürgerhaus von Kronshagen (Kopperpahler Allee 67 – 24119 Kronshagen) geben. Ab 19:30 gibt es ‚Literatur am Abend‘. Franz Kratochwil führt durch das bunte Programm.
Unter dem Motto „Von der Küste in die Welt“ stellen sich am Samstag , den 06.05.2017 von 15:00 bis 17:00 Uhr Autorinnen und Autoren dem Publikumspreis.
Die Beste Geschichte wird prämiert.
Entscheide selbst, welche Autorin/welcher Autor, dich mit ihrer/seiner Geschichte überzeugt hat.
Ab 19:00 Uhr gibt sich der Autor Feridun Zaimoglu die Ehre und liest aus seinem neuen Roman „Evangelio“.
Der Sonntag ist den Schülern vorbehalten. Ab 11:00 Uhr erzählen Jungautorinnen und Autoren unter den Motto „Flaschenpost in die Zukunft“, was sie sich darunter vorstellen. Der Austragungsort ist die Aula des Gymnasiums in Kronshagen.

Faltblatt Kronshagen2

Zwei Veranstaltungen wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Da ist bestimmt auch für Dich etwas dabei.

Maren G. Bergmann

Frohes Osterfest

Standard

Ostern.

Wie ist man eigentlich auf den Begriff „Ostern“ gekommen?

Diese Frage sprang mich kürzlich an und ließ mich einfach nicht mehr los.
Also startete ich meine Recherchen und bin auf ganz interessante Thesen gestoßen.

„Ostern“ feiert man bereits seit dem neuen Testament. Im christlichen Glauben zelebriert man die Auferstehung Jesu Christi.
Jedoch bezeichnete man damals diese Zeit als ‚Pessach-Woche‘, die zum wichtigsten Fest des Judentums gehört.

Aber woher kommt eigentlich das deutsche Wort Ostern?
Bei meinen Recherchen bin ich auf kein eindeutiges Ergebnis gestoßen.

Eine Erklärung ist, dass Ostern  mit der Himmelsrichtung Osten zutun hat und von dem englischen Wort ‚Easter‘ abgeleitet wurde. Diese Erklärung ist für mich jedoch nicht schlüssig.

Da halte ich es schon wahrscheinlicher, wenn wir die alten Germanen zu Rate ziehen, die der Göttin Ostara huldigten.
Ostara ist die Göttin des Frühlings. Sie ist für fruchtbare Erde sowie die Liebe verantwortlich.

Ostara

Foto: Wikipedia

Durch philologische Vergleiche wurde sie von Jacob Grimm (1785-1863) ‚gefördert‘, dessen Ostara in der Romantik große Zustimmung fand, sodass sie für die Osterbräuche herhalten musste. Zwar ist dies in der Fachwissenschaft umstritten, was jedoch eher mit der Namensform zusammenhängt, als mit dem Kult.

Weshalb man zu Ostern einen Rammler dazu verdonnert hat, bunt bemalte Ostereier zu verstecken – nun, dazu konnte ich keine vertrauenswürdigen Informationen während meiner Suche finden.

Vielleicht hast Du ja noch eine besser Erklärung für mich?
Ganz egal wie und woran Du glaubst, ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein paar schöne Tage und ein frohes Osterfest!

Maren G. Bergmann

 

Ein Platz auf dem Treppchen

Standard

Gerade habe ich es vernommen:

Meine Kurzgeschichte „Kira – Wie Wale mein Leben veränderten“

hat den

2. Platz

im 71. Biowettbewerb für den Monat März 2017 mit dem Thema:
Eigene Erlebnisse mit Haus- oder anderen Tieren

belegt.

coverpic3d

 

Ich bedanke mich bei allen, die für mich gestimmt haben.

Ich freu mich riesig!!!!

Dich interessiert die Geschichte? Dann folge einfach diesem Link.
Kira kannst du bei Bookrix kostenneutral auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone lesen.

Maren G. Bergmann

Cover

Standard

Der Roman ist aus dem Lektorat zurück und nun noch einmal bei einigen Testleserinnen zum letzten Check.

Damit die Wartezeit nicht zu lang wird, kommt hier schon einmal das Cover.

Die Veröffentlichung ist für Mai 2017 geplant.

Eure
Maren G. Bergmann

 

 

Verlag sucht Kurzgeschichten

Standard

Ein ganz tolles Konzept versucht der „Smart Storys Verlag“ in die Tat umzusetzen.

Es geht um Kurzgeschichten – keine Lyric und kein Sachtext!

Geschichten, die man liest, während man sich die Wartezeit an der Bushaltestelle oder an der U-Bahn Station vertreibt.

Die Geschichte sollte eine Lesezeit von unter 5 Minuten oder unter 15 Minuten haben.

Um Deine Geschichte beim Smart Storys Verlag einreichen zu können, solltest Du folgende Kriterien berücksichtigen:

Welche Texte haben die Chance auf eine Veröffentlichung im Smart Storys Verlag? Neben den logischen rechtlichen Anforderungen (Einsender ist Urheber des Textes und hat die Nutzungsrechte noch nicht vergeben) gibt es fünf Kriterien, die alle Texte erfüllen müssen:

  • Kurzgeschichte
    (keine Lyrik, kein Sachtext)
  • Lesedauer unter 5 Minuten oder unter 15 Minuten
    (2 Lesedauer-Kategorien. Innerhalb dieser Zeit soll der Text in Ruhe gelesen werden können. Eine exakte Zeichenbeschränkung gibt es nicht, da das Lesetempo bei flüssig zu lesenden Texten ein ganz anderes ist als bei so manchem sprachlich kunstvollen oder inhaltlich besonders anspruchsvollen Text.)
  • sticht aus der Masse (ähnlicher Geschichten) heraus
    (Kreativität, Originalität und Qualität sind gefragt. Autoren werden gebeten, sich selbstkritisch folgende Fragen zu stellen: Ist der Text wirklich außergewöhnlich – nicht nur für mich, sondern auch für andere? Worin besteht das Außergewöhnliche?)
  • erweitert den Horizont des Lesers (inhaltlich u/o stilistisch)
    (Der Text soll als Bereicherung – in welcher Hinsicht auch immer – erlebt werden können, d.h. über „bloße Unterhaltung“ hinausgehen. Autoren mögen sich die Frage stellen: Würde ich den Text als bereichernd empfinden, wenn ich ihn nicht selbst geschrieben hätte?)
  • soll gerne gelesen werden
    (Das bedeutet keineswegs, dass der Text ein Feel-good-Text sein muss, auch sogenannte „schwierige“ oder kritische Texte können gerne gelesen werden.)

Wie diese Kriterien erfüllt werden, bleibt jedem Autor selbst überlassen.

 

Dem Autor winkt ein kostenloses Lektorat, sowie ein Honorar bei Veröffentlichung.
Die Rechte bleiben beim Autor.

Neugierig geworden?

Nähere Informationen findest Du auf der Homepage.

Maren G. Bergmann